Samstag, 18. Oktober 2014

IN AMSTERDAM WITH DIESEL


In unserem letzten Diesel Post haben wir erzählt, dass Anja eine von drei Diesel-Bloggerinnen aus der Schweiz ist. Im September fand ein Fotoshooting mit der Herbst Winter 2014 Kollektion statt. Und im Oktober durfte sie mit Michele und Tiphaine nach Amsterdam reisen, um die neue Diesel Spring Summer 2015 Kollektionen zu entdecken.

Am Mittwoch-Morgen gingen Michele und ich zum Flughafen Zürich. Liridon begleitete uns nur bis zum Flughafen, leider konnte er nicht mitkommen. Zusammen flogen wir mit nach Amsterdam. An diesem Tag wurden Journalisten aus sieben Nationen nach Amsterdam eingeladen, darunter wir drei Bloggerinnen aus der Schweiz. Gemeinsam mit Journalistinnen und Chefredakteurinnen der bekanntesten Schweizer Magazinen wie Annabelle, SI Style, Faces, Bolero und Edelweiss hatten wir die Ehre, an diesem tollen Tag dabei zu sein. In Amsterdam angekommen, wurden wir von zwei Diesel Models empfangen und zum Shuttle begleitet, der uns zum Hotel fuhr. Die Unterkunft für diese Nacht war nicht einfach irgendeine, sondern das Art Hotel Amsterdam. Die Zimmer waren riesig und sehr luxuriös.

Um 13:00 Uhr wurden wir von einem Shuttle abgeholt und zum Diesel Showroom gefahren. Dort erwartete uns im obersten Stock ein Light-Lunch. Ein langer Tisch wurde wunderschön mit leckeren Meeresfrüchten gedeckt. Nach dem köstlichen Mittagessen durften wir die neue Diesel Kollektion bewundern. Im Sommer 2015 erwartet uns viel Leder, Sterne und Nieten. Die Inspiration für die Herren- und Damenkollektion war die selbe – Der Westen. Bei den Frauen werden feminine Kleider und Blusen mit Lederjacken und Stiefel kombiniert. Natürlich ist Jeans ein grosses Thema.

Nach dem Showroom machten wir alle gemeinsam eine Grachtenfahrt in einem alten Holzschiff. Mehrere Diesel Models folgten dem Schiff mit Motorrädern und posierten immer wieder auf den berühmten Brücken von Amsterdam. Der ganze Ablauf war perfekt durchgeplant. Nach etwa zwei Stunden wurden wir zu einer Secret Location gebracht. Dort erwartete uns das Diesel-Dinner. Wir wurden mit einem fünf-Gänge-Menü verwöhnt und für Unterhaltung sorgte eine charmante, hübsche Frau, die uns mit amüsantem Sprechgesang den Abend versüsste.

Um 23:00 Uhr fuhren wir zurück zum Art Hotel. Ich freute mich schon sehr auf das grosse Bett. Ich schlief fabelhaft, ausser das ich etwa um 6:00 Uhr aufwachte, weil sich mein Zimmer wie eine Sauna anfühlte. Denn ich habe vor dem Schlafengehen die Zimmerheizung auf etwa 30° hochgedreht, da es so kalt war. Nach einem Kampf mit der Fernbedienung der Heizung war alles wieder in Butter und ich konnte weiter schlafen.

Am nächsten Morgen gingen Michele und ich frühstücken. Das Buffet war ein Schlaraffenland. Nach dem reichhaltigen Essen gingen wir shoppen. Ich habe nicht viel gekauft, da ich leider etwas sparen muss, doch Michele hat zugeschlagen, als wäre es ihre letzte Shoppingtour. Nach einem langen Tag wurden wir wieder zum Flughafen gefahren. Leider hatte unser Flug etwa zwei Stunden Verspätung.  Was macht man zwei Stunden an einem Flughafen? Mir ist das noch nie passiert und ich war richtig genervt. Naja, Michele und ich beschäftigten uns mit einer Schale Pommes. Schlussendlich sind wir doch noch nach Hause gekommen. Es waren zwei super Tage in Amsterdam mit tollen Menschen und vielen Eindrücken. Zuunterst könnt ihr noch ein kleines Video anschauen, das ich mit dem iPhone gedreht habe.

Outfit:

Handbag Diesel Magda
Watch Baume et Mercier Classima 10148
Hat Maison Scotch Van Graaf
Skirt Maje
Shirt Big nur Zürich
Belt Zara
Make-up Covergirl

Photos by Denis Bouman
Photos by SchuSchu